Intensivseminare

5-Tageskurs von Mi., den 19. - 23. Juni 2019
Das besondere Frauenseminar zur Mutter-Tochter-Beziehung (innen & außen)

"Demeter und Persephone -

von der geheimnisvollen Tiefe des "Frau-seins"

"Nur auf dem Weg der Nacht erlangst du die Morgenröte." (Kalil Gibran)

Der Mythos von Demeter und Persephone beschreibt sehr plastisch den archetypischen beiderseitigen Ablöseprozess in der Mutter-Tochter-Beziehung. Als Töchter werden wir geboren und müssen uns später eines Tages von unseren Müttern trennen, um ganz Frau werden zu können. Dann werden wir Mütter und müssen uns schließlich wieder von unseren Kindern lösen, wenn diese ihre eigenen Wege gehen.
Der Mythos konfrontiert mit den verschiedenen Stationen weiblicher Individuation. Er erzählt von Persephone, die von Hades, dem Gott der Unterwelt, ihrer Mutter weggerissen und in die Unterwelt entführt wird. Hierbei handelt es sich um die verwandelnde Erfahrung des "Mädchens" in der Begegnung mit der Welt der Männer, - die für die Tochter oft als bedrohlich erlebt wird - in deren Folge aber die Frau in ihr geboren wird.
Der Mythos ist mehr als nur die Beschreibung von Mutter-Tochter-Beziehungen. Er lässt sich auch deuten als ein allgemeines Phänomen von Verlust, Schmerz, sehnsüchtiger Suche, Verzweiflung und schließlich Verwandlung und Erneuerung.
Während des Seminars wollen wir die verschiedenen Phasen des Mythos in kleinen dramatischen Inszenierungen durchleben. Wir arbeiten mit Methoden der Psychosynthese, Mythentheater, Gestalttherapie, Psychodrama, Psychoenergetik und Ritualen.


Bitte beachten Sie auch unseren Vortrag: "Konflikt und Versöhnung zwischen Mutter und Tochter - Wege zu echter Begegnung" (7./14./16. Mai 2019)

Themen

  • Die verwunschene Liebe des verschlingenden Weiblichen der Mutter
  • Ablösung aus der Mutter-Tochter-Symbiose - Mut zur eigenen Identität
  • Der Preis der Sehnsucht...
  • Nicht loslassen können
  • Erst das Opfer dann die Belohnung... 
  • Mutter – die „erste Frau“: ihr verborgenes Echo in meinen Beziehungen
  • Das Hereinbrechen des Männlichen in den mütterlichen Schutzraum
  • Begegnungen mit der eigenen "Unterwelt"
  • Welche Verhaftungen stehen meiner weiteren Entwicklung im Weg?
  • Wie werde ich fruchtbar?
  • Endlich frei und erwachsen!
 

Seminardaten

Kursleitung:

Birgit Haus

Kursgebühr:

400,– Euro

Termin:

19.-23. Juni 2019, 10.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr, (Kursende: So.Mittag ca. 13 Uhr)

Kursort:

Institut für Psychosynthese, Wieselweg 5, 51109 Köln-Brück


Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten in Institutsnähe 

Anmeldung:

telefonisch 0221 / 913 08 09 oder hier online

Ich melde mich verbindlich zu dem folgenden Seminar an:

Ich habe die Anmelde- und Rücktrittsbedingungen gelesen und stimme diesen zu:

Datenschutzerklärung

Die Angaben aus dem Kontaktformular werden zur Beantwortung der Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an psychosynthese-koeln@t-online.de widerrufen.

Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

KONTAKT

Institut für Psychosynthese und 
Transpersonale Psychologie

Harald Reinhardt & Birgit Haus GbR
Wieselweg 5
51109 Köln (Brück)

0221-913 08 09
0221-913 08 06
E-Mail schreiben

DOWNLOAD

Programm 2018 zum Download
Vorträge auf CD  zum Download