Psychosyntheseinstitut

Fr., den 03. - Fr., den 10. Dez. 2021

Das innere Kind und die Heilung der Liebe

„Eure schlechte Selbstliebe macht aus eurer Einsamkeit ein Gefängnis. (Friedrich Nietzsche)

Das innere Kind ist eine mächtige Größe für unser Liebesleben. Gerade in der Partnerschaft sind unsere frühen Erfahrungen von Zuwendung und Enttäuschung unterschwellig in vielgestaltiger Weise wirksam. Das Muster, in dem wir die Liebe oder Unliebe unserer Eltern erfahren haben, übt eine heimlich strukturierende Kraft nicht nur auf unsere Selbstliebe, sondern auch auf unsere späteren Gefühlsbindungen aus. In vielen Situationen sind wir dann wieder dieses „Kind“ mit Sehnsüchten und Ängsten, die die Entwicklung einer reifen Form von Partnerschaft behindern können.
In diesem Seminar geht es darum, diesen kindlichen Anteil in sich selbst zu entdecken, zu begreifen und für ihn die Verantwortung voll zu übernehmen. Dann kann unsere unbewusste Identifikation mit diesem Teil aufhören und wir brauchen die Entbehrungen unserer Kindheit nicht mehr zu wiederholen.
Mit Übungen aus der Psychosynthese und Elementen alter Pubertätsrituale geht es um die innere Ablösung von den Bindungen an die Eltern, um die Selbstliebe zu befreien. Wo dies gelingt, können wir unsere Beziehungen auf der Basis unbedingter Liebe gestalten und unsere Gesundheit stärken.

Themen

  • Das „innere Kind entdecken“: Abhängigkeit oder schöpferischer Lebensdrang
  • Elterliche Spiegelung und Selbstliebe
  • Bedingte und unbedingte Liebe
  • Glaubenssätze der Liebe
  • Transformation der Eltern-Imagos
  • Pubertätsrituale und Eigenverantwortung
  • Sich selbst „be-eltern“
  • Die Befreiung der Selbstliebe
  • Im Einklang mit der eigenen Melodie leben
 

Das Seminar hilft bei...

Dieses Seminar hat eine relativ universelle Wirkung, dadurch dass es unsere Selbstliebe und unser Selbstwertgefühl stärkt. 
Über 25 Jahre Erfahrung haben gezeigt, dass viele Schwierigkeiten und Verhinderungen im Leben durch unsere Verbindung mit dem Inneren Kind gezielt gelöst werden können. 
Die Teilnehmer erleben in der Folge mehr Leichtigkeit, Freude, Lebendigkeit und Selbstwirksamkeit in ihrem Handeln. 

Das Seminar hilft bei:

  • Beziehungskrisen lösen
  • Trennungen, Liebeskummer und unglücklichen Verliebtheit überwachsen
  • Ablösung von den Eltern
  • Verluste durch Tod
  • Abschiede von Menschen und Aufgaben (z.B. Pensionierung)
  • Berufliche Krisen wie Unterlegenheitserfahrungen & Kündigungen
  • Unerfüllter Kinderwunsch (Hat in der Vergangenheit wiederholt direkt zu natürlichen Schwangerschaften geführt.)
  • Vom Burnout in den eigenen Flow finden
  • Depressionen: aus der Schwere in die eigene Kraft finden
  • Umgang mit Gefühlen wie Angst, Trauer und Wut
  • Autoimmunerkrankungen aus psychosomatischer Sicht verstehen
  • Bindungsunsicherheiten mit dem Inneren Kind heilen
  • Frieden im eigenen Inneren finden
  • der Suche nach dem Sinn

Kursende

Bitte beachten Sie, dass die Wirksamkeit des Seminares sich um ein vielfaches vertieft, wenn Sie sich nach Kursende noch 2 Tage Zeit für sich alleine nehmen. Man könnte es vergleichen mit einer "Rekonvaleszenz-Zeit", wie nach einer großen Operation. Die Umgebung des Hotels lädt zur Entspannung ein und dient sehr den Verrechnungsprozessen im Gehirn, um die Erfahrungen besser zu integrieren.

Was die Forschung sagt...

Diese Forschungsarbeiten von Dr. Eike Stut (2012) und Dr. Kerem Böge (2016) konnten nachweisen, dass sich die ganze Breite an psychopathologischen Symptomen wie Depressionen, Aggression, Zwanghaftigkeit, Angst, etc., welche der SCL-90-R aufführt, verbessert haben. Und auch die wachsende Achtsamkeit lässt sich signifikant nachweisen (p<0.001). 

Für Hypothese (3) konnten wir (p<0.012) signifikante Ergebnisse finden, welche nachweisen, dass die Abnahme an psychopathologischen Symptomen - von vor Kursbeginn zu nach Kursende - primär durch den Anstieg an dialogischer Achtsamkeit zu erklären ist.

Zur Einstimmung in den Kurs empfehlen wir...

Was Seminarteilnehmer/innen am Ende der Woche sagen und mitnehmen...

"Ich kam ganz tot hierher und ich gehe mit einem Herzen voller Liebe. Danke!" 

(Arno Schostok. - Schauspieler, Regisseur und Sprecher) 


Zitate von Teilnehmer/innen, was sie aus der Woche mitnehmen:

  • "Leichtigkeit, Freude, Kraft, Innere Ruhe.
  • Gelassenheit, Selbstwirksamkeit, Selbstsicherheit.
  • Die Gewissheit, dass ich mich auf mich verlassen kann.
  • Zwei Schritte: mein Inneres Kind spüren und als Erwachsene/r aus Liebe zu handeln. Das Differenzierungsvermögen.
  • Klarheit und Ordnung, Selbstsicherheit, Leichtigkeit und ich lasse Schwere und Ballast hier.
  • Antworten und Erklärungen auf nagende Fragen. Stärke, Souveränität und Energie.
  • "Tritt heraus und zeige deine reiche und liebevolle Seite!"
  • Weitere Möglichkeit der Herzverbindung mit dem Inneren Kind. Und die Leichtigkeit, es Schritt für Schritt anzugehen.
  • Frieden. Vertrauen. Und Ängste loslassen.
  • Selbstliebe, Mut und Entschiedenheit.
  • Zuversicht, Stärke und Verbundenheit.
  • Gefühl der Möglichkeit der Selbstermächtigung, Eigenverantwortung. Eine Stabilität, die mich kraftvoll macht und mich vertrauen lässt.
  • "Vor zwei Jahren wollte ich erwachsen werden. Jetzt bin ich eine erwachsene Frau."
  • Neugier, Erfahrung und Freude.
  • Klarheit und innere Kraft. Das Gefühl, mehr in sich hineinzuschauen.
  • Befreiung und Bestärkung, Neufokussierung und Offenheit.
  • Viele kraftvolle Symbole. Möglichkeit als Erwachsener, die Bedürfnisses meines Inneren Kindes wahrzunehmen.
  • Geklärtheit. Neues Bewusstsein. Zuversicht. Kraft und Energie. Und eine starke neue Selbstliebe."


Seminardaten

Kursleitung:

Birgit Haus

Kursgebühr:

700,– Euro

Termin:

Fr., den 03. - Fr., den 10. Dezember 2021 
Beginn: Fr., den 03. Dez. um 20.00 Uhr (Abendessen ab 19 Uhr)
tgl. 10.00 – 13.00 und 16.00 – 19.00 Uhr (Fr. 13.00 Kursende mit dem Mittagessen)

Kursleitung: Birgit Haus
Empfehlung: 2 Tage länger im Hotel bleiben zur Vertiefung der Selbsterfahrung!

Kursort:

Seminar-Hotel Kunze-Hof (3-G Regel)

DZ mit VP: 90,- Euro pro Tag

EZ mit VP: 110,- Euro pro Tag

Termin:

Sa., den 15. - 22. April 2022 (Osterferien)
Beginn: Fr., den 15. April um 20.00 Uhr (Abendessen ab 19 Uhr)
tgl. 10.00 – 13.00 und 16.00 – 19.00 Uhr (Fr. 13.00 Kursende mit dem Mittagessen)

Kursleitung: Birgit Haus
Empfehlung: 2 Tage länger im Hotel bleiben zur Vertiefung der Selbsterfahrung!

Kursort:

Seminarhotel Rigi, Weggis am Vierwaldstätter-See (Schweiz)

DZ mit VP: ab 104,- sfr. pro Tag

EZ mit VP: ab 117,- sfr. pro Tag

Anmeldung:

telefonisch 0221 / 84 49 22 oder hier online

Ich melde mich verbindlich zu dem folgenden Seminar an:

Ich habe die Anmelde- und Rücktrittsbedingungen gelesen und stimme diesen zu:

Datenschutzerklärung

Die Angaben aus dem Kontaktformular werden zur Beantwortung der Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an psychosynthese-koeln@t-online.de widerrufen.

Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 

KONTAKT

Institut für Psychosynthese und 
Transpersonale Psychologie


Harald Reinhardt 
Eingang: Wieselweg 5
51109 Köln (Brück)


Tel: 0221 / 84 43 86

__________________________

Birgit Haus
Eingang: Marderweg 8
51109 Köln (Brück)


0221 / 84 49 22


Büro:  

+49-(0)221-84 49 22
0221-84 03 52
E-Mail schreiben

DOWNLOAD

Birgit Haus Programm 2020 zum Download
Vorträge auf CD  zum Download
Das Jahresprogramm von Harald Reinhardt ist in Bearbeitung
 
 

Unsere Seite nutzt Tracking Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern. Ich bin mit der Verwendung einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen und ändern.